Rotary Musikpreis Schriftzug

Die Jury

Hans-Peter Pfammatter – Rotary Musikpreis

Hans-Peter Pfammatter

Musiker und Komponist. Spielt Klavier und erzeugt Klänge mit elektronischen Geräten (Synthesizer/Software). Geboren 1974 in Sierre, wohnhaft in Luzern. Dozent an der Musikhochschule Luzern (HSLU). Diverse Auszeichnungen und Werkbeiträge. Komponist für Theatermusik, Kurzfilme und verschiedene kreative experimentelle Ensembles, welche sich zwischen Jazz, Freejazz, Noise und Neuer Musik bewegen.

Mehrere Hörspiele mit Dichter Michael Stauffer. Konzertiert regelmässig mit eigenen Projekten und als Sideman in der Schweiz und Europa.

Daniel Häusler – Rotary Musikpreis

Daniel Häusler

Klarinettist. Volksmusiker. Seit früher Jugend mit den Gupfbuebä unterwegs, später sind Formationen wie Hujässler und die Hannelimusig dazugekommen. Eine grössere Bekanntheit hat Dani Häusler als Band-Leader der SRF-Husmusig, und als Redaktor bei der SRF-Musikwelle erlangt. Er unterrichtet an der Musikschule Schwyz und gibt Workshops an der Hochschule Luzern-Musik und am Haus der Volksmusik in Altdorf. Dani Häusler durfte 2 wichtige Preise entgegennehmen: Innerschweizer Kulturpreis 2011 (zusammen mit Markus Flückiger) und den goldenen Violinschlüssel 2017.

Daniel Bichsel – Rotary Musikpreis

Daniel Bichsel

Daniel Bichsel hat seine Liebe zur Musik sehr früh entdeckt. Das Erlernen eines Blechblasinstrumentes, dem Althorn, war für ihn höchste Priorität. Den Titel des Schweizermeisters der Kategorie Althorn und des Brass Quartett Champions gewann er mehrmals! 
An der «University of Sheffield» erlang er das «Diploma in Band Studies» sowie das Dirigentendiplom der «Royal School of Music».
Zurück in der Schweiz im Jahre 1991 engagiert sich Daniel Bichsel als Dirigent bei verschiedenen hochstehenden Blasmusik-Formationen.

Yvonne Lang – Rotary Musikpreis

Yvonne Lang

Die Luzerner Pianistin absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule Luzern bei Ivan Klansky. An internationalen Meisterkursen erhielt sie prägende Impulse herausragender Musiker wie Pavel Gililov, David Takeno oder Gyérgy Sebék. Ihre musikalische Leidenschaft gilt der Kammermusik. Verschiedene CDs dokumentieren ihr grosses kammermusikalisches Engagement. Auf ihren neuesten Einspielungen ist sie als Duopartnerin der Geigerin Brigitte Lang, oder als Begleiterin der schwedischen Sängerin Madelaine Wibom zu hören. Neben ihre Konzert Tätigkeit, unter anderem als Pianistin der Luzerner Kammermusiker oder im Klavierduo mit ihrem Mann Marc Hunziker, gehört ihr grosses Interesse der pädagogischen Tätigkeit an der Hochschule Luzern Musik, wo sie seit 20 Jahren unterrichtet.

Jens Lohmann – Rotary Musikpreis

Jens Lohmann

studierte nach der Matura Violine bei Aida Stucki in Winterthur und Yfrah Neaman an der Guildhall School London. Weitere Studien in Dirigieren (Luzern), Musikwissenschaften und Philosophie (Freiburg) erweitern seine musikalischen Horizonte ebenso wie die intensive Beschäftigung mit Neuer Musik. 1989 gewinnt er den Ersten Preis beim Schweizer Hochschulwettbewerb, 1991 eine Medaille beim Wettbewerb des Italienischen Fernsehens RAI zum Mozart-Jahr, im gleichen Jahr wird er mit dem Solistendiplom ausgezeichnet. Seither machte er zahlreiche Einspielungen für Rundfunk, Fernsehen und auf CD’s. Als Solist (u.a. mit dem English Chamber Orchestra), Gast-Konzertmeister (u.a. dem Züricher Kammerorchester, dem Württembergischen Kammerorchester, der Camerata Schweiz), Kammermusiker (u.a. mit dem Schweizer Oktett) und regelmässiger Gast des Zürcher Tonhalle-Orchesters konzertiert er in den meisten Ländern Europas sowie in Afrika und Asien. Seit 1991 unterrichtet er in Zürich am Konservatorium (heute: MKZ) und der Hochschule (NF & PC). Ausserdem engagiert er sich als Pädagoge regelmässig in Wettbewerbs-Jurys sowie als Dozent bei zahlreichen Kursen. 2006 initiierte er als Künstlerischer Leiter das Klassik-Festival Herbst in der Helferei in Zürich, welches seither jungen Musikern die Gelegenheit eröffnet, während einer Woche gemeinsam mit arrivierten Künstlern in Konzerten aufzutreten.

Peter Wespi – Rotary Musikpreis

Peter Wespi

Peter Wespi ist 1966 in Luzern geboren und lebt heute im Luzerner Seetal. Er spielt als Saxophonist mit diversen eigenen Bands verschiedenster Stilrichtungen und wird oft als Freelancer für Bands und Projekte angefragt.

Als Komponist und Arrangeur schreibt er sowohl für seine eigenen Bands und Projekte, als auch für seine teilweise schon langjährige Kundschaft in unterschiedlichsten Besetzungen und Musikstilen. Peter Wespi unterrichtet Saxophon, Improvisation und Rhythmik und leitet Workshops im In- und Ausland. Seine Kurse über RHYTHMIK verstehen – fühlen – lesen sind sehr beliebt und werden von Musikvereinen, Orchester über Big Bands und Ensembles bis zur Dirigentenausbildung des Eidgenössischen Jodlerverbandes EJV sehr geschätzt.

Während der über dreissigjährigen Tätigkeit als Musik-Pädagoge verknüpfte er sehr bald sein pädagogisches Wissen mit dem Medium Computer, wodurch diverse Lehrmittel, E-Learning-Kurse usw. entstanden. Darunter auch das grösste Portal für Improvisation im Internet «The Improvisation Academy», das «Rhythmik-Training Online» oder die E-Learning-Kurse für den Jodlerverband.

Mit seiner fundierten Erfahrung als Bandleader unterstützt er als kontinuierlicher oder temporärer Coach Bands, Ensembles, Vereine diversester Stilrichtungen.

www.bigbangstudio.ch

Madelaine Wibom – Rotary Musikpreis

Madelaine Wibom

Die schwedische Sopranistin studierte Gesang an der Opernhochschule in Stockholm und besuchte viele Meisterkurse bei prominenten Sängern und Lehrern.
Madelaine Wibom war von 1998 bis 2012 am Luzerner Theater im Ensemble engagiert und hat dort um die 50 Partien gesungen. Sie ist mit dem Luzerner Theater’s Prix Gala 2007 als Lieblingssängerin des Luzerns und in ihrer Wohngemeinde Horw mit dem Anerkennungspreis 2018 ausgezeichnet worden.

Madelaine Wibom tritt in Konzerten und Liederabenden regelmässig solistisch auf.

Sie unterrichtet Gesang und ist seit 2013 die Stimmbildnerin des luzerner Chors molto cantabile.

Mats Scheidegger – Rotary Musikpreis

Mats Scheidegger

Mats Scheidegger wurde in Baden, Schweiz, geboren. Nach dem Gitarrenstudium am Konservatorium Winterthur und an der Musikhochschule Bern (Solistendiplom cum laude) sowie bei David Starobin in New York befasst er sich seit den 80er Jahren vorwiegend mit der Interpretation zeitgenössischer Musik: ein Repertoire das alle wichtigen Werke des 20. Jahrhunderts umfasst.

Seine intensive Konzerttätigkeit als Solist führte ihn an Festivals wie Lincoln Center Festival New York, Festival d’automne à Paris, ENO London, Lucerne Festival, uvw. In jüngerer Zeit widmet er sich zunehmend der Elektrischen Gitarre und der Live-Elektronik. Von 1999 bis 2011 war er künstlerischer Leiter des Festivals «Tage Für Neue Musik Zürich» und entwirft Konzepte für die Ensembles Soyuz21 und Cattrall Zürich. Er unterrichtet Gitarre und Kammermusik an der Hochschule Luzern Musik.

Rotary Club Stans / Rotary Club Obwalden / Musikschulen Ob- und Nidwalden
Impressum | Datenschutz | © AddUse GmbH
Rotary Musikpreis Footer